Hautarzt Potsdam - FAQ

 

1. Wie bekomme ich einen Termin in der Dermatologie in Potsdam?

Bitte rufen Sie uns unter folgender Nummer an: 0331 296423

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin zur

-       Privatsprechstunde in Potsdam
-       Hautkrebsvorsorge in Potsdam
-       Lasersprechstunde in Potsdam
-       und anderen Anliegen

Bei offenen Fragen sind Ihnen unsere Mitarbeiterinnen gerne behilflich.

 

2. Ich bin gesetzlich oder überhaupt nicht versichert. Kann ich mich bei Ihnen behandeln lassen? Darf ich auch in die Privatsprechstunde kommen, wenn ich nicht privat versichert bin?

Ja! Wir behandeln Sie unabhängig von Ihrem Versicherungsstatus.

Die Abrechnung der Konsultationen in der Kassensprechstunde erfolgt für die gesetzlich krankenversicherten Patienten direkt mit den Krankenkassen über die kassenärztliche Vereinigung. Sie müssen zur Behandlung lediglich Ihre Chipkarte mitbringen. Nur in Notfällen können wir gesetzlich krankenversicherte Patienten ohne Chipkarte versorgen. Sollte diese nicht vorgelegt werden fallen für den Behandelten Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) an.

Zusätzlich zu unserer Sprechstunde für gesetzlich krankenversicherte Patienten (Kassensprechstunde), die oft sehr voll ist, haben alle Patienten die Möglichkeit auch unsere Privatsprechstunde als Selbstzahler zu besuchen. Sie erhalten dann eine schriftliche Rechnung nach der aktuellen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Die Kosten der Behandlung hat damit der gesetzlich versicherte oder nicht versicherte Patient dann selbst zu tragen (Selbstzahler). Das Erstgespräch/die Erstuntersuchung kosten ca. 30-50 Euro. Begleitende apparative oder Laboruntersuchungen werden zusätzlich berechnet und zuvor mit Ihnen abgestimmt. Auf Wunsch erhalten Sie gerne einen Kostenvoranschlag.

3. Ich spreche kein / schlecht Deutsch. Ist das ein Problem?

In der Regel nicht. Die Konsultation kann komplett in Englisch erfolgen. Prof. Asadullah hat mehrere Jahre in den USA gearbeitet und spricht fließend Englisch. Wir haben vollstes Verständnis für ausländische Patienten, die die Landessprache noch nicht so gut beherrschen. Sollten Sie weder deutsch noch englisch sprechen wäre es wünschenswert, wenn sie sich von einer Person begleiten lassen, die zumindest Grundkenntnisse in einer der beiden Sprachen hat.

4. Wie sind die Sprechstundenzeiten?

Diese ergeben sich aus der Startseite unseres Internetauftritts (www.haut-arzt-potsdam.de). Für Hautkrebsvorsorge in Potsdam und Laserbehandlung in Potsdam finden Sie hier alle relevanten Informationen. Bei Unklarheiten/Fragen oder besonderen Anliegen rufen sie einfach an.

5. Wie lange muss ich warten, um einem Termin zu bekommen?

Wegen der großen Nachfrage haben können wir in der Regel für unsere Kassensprechstunde nur lang / mittelfristig Termine vergeben. Wir empfehlen insbesondere in weniger dringenden Fällen wie z.B. Vorsorgeuntersuchungen / Hautkrebsvorsorge in Potsdam ohne dringenden Verdacht auf einen bösartigen Hauttumor eine längerfristige Planung. Bei dringenden Beschwerden versuchen wir Ihnen anderseits bereits zuvor einen Notfalltermin zu ermöglichen. Dafür ist ein Überweisungsschein mit Dringlichkeitsaufkleber zwingend notwendig.

6. Wie lange muss ich bei einem Termin warten?

Wir bemühen uns um kurze Wartezeiten. Das funktioniert aber nur, wenn alle Patienten pünktlich zum Termin erscheinen. Falls Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie bitte rechtzeitig ab oder teilen Sie es uns bitte mit, wenn es absehbar ist, dass Sie sich verspäten.

In der Privatsprechstunde gibt es in der Regel bei uns nur kurze bis gar keine Wartezeiten. Wir sind dort eine reine Bestellpraxis und somit in der Lage die Termine so zu vergeben, dass Sie höchstens ein paar Minuten warten müssen. In Ausnahmefällen (Notfälle) kann es immer zu Verzögerungen kommen. Sollten Sie uns Ihre Handynummer gegeben haben, würden wir Sie, entsprechend informieren.

Da die Nachfrage in unsere Kassensprechstunde sehr gross ist kommt es hier mitunter zu Wartezeiten. Insbesondere in unserer Akutsprechstunde lassen sich Wartezeiten nicht vermeiden. Wir bitten dafür um Verständnis.

7. Wie lange dauert die Konsultation?

Für das erste Vorstellungsgespräch einschließlich einer gründlichen Erstuntersuchung nehmen wir uns in der Privatsprechstunde mindestens 20 Minuten für Sie Zeit.

In der Kassensprechstunde steht uns leider nicht soviel Zeit zur Verfügung. Wir werden uns jedoch immer für Schwerkranke die notwendige Zeit nehmen- unabhängig von Ihrem Versicherungsstatus!

8. Muss ich etwas vorbereiten / mitbringen?

Nein. Sie können einfach in die Praxis kommen. Falls jedoch schon Voruntersuchungen stattgefunden haben, empfehlen wir Ihnen sehr, alle Ihnen zugänglichen Arztberichte/-befunde (ggf. auch Fotos) und Laborwerte mitzubringen. So können wir Sie gezielter beraten und vermeiden Kosten durch unnötige Doppeluntersuchungen. Wenn Sie z.Zt. Medikamente nehmen oder kürzlich Medikamente eingenommen haben (unabhängig davon, ob aufgrund einer Haut- oder anderen Erkrankung) sollten Sie bitte die genauen Angaben (Präparat, Wirkstoff, Dossierung) oder aber die Medikamente bzw. Ihre Verpackungen möglichst mit zum Termin bringen. Sollten Sie über einen Allergiepass verfügen, bringen Sie diesen bitte ebenfalls zur Untersuchung mit.

9. Wie kann ich die Praxis erreichen?

Informieren Sie sich bitte auf unserer Anfahrtsseite.

10. Was kostet ein Beratungstermin in der Privatsprechstunde, die auch Selbstzahlern offen steht?

Unsere Leistungen berechnen wir nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Die Kosten werden in der Regel durch die Privatversicherungen in vollem umfang erstattet. Für die Erstuntersuchung (ca. 20min) berechnen wir zwischen 30 und 50 Euro. Ein Termin für eine Beratung und Untersuchung mit auflichtmikroskopischer Beurteilung der Haut kostet ca. 60 Euro. Sofern zu diesen Basisuntersuchungen weiterführende Untersuchungen bzw. Therapien hinzukommen, erhöhen sich die Kosten. Selbstverständlich sprechen wir mit Ihnen vorab über zusätzliche Kosten, so dass Sie jederzeit über den Kostenrahmen informiert sind. Die Arztrechnungen werden nicht an die Krankenversicherung, sondern direkt an Sie gestellt, unabhängig davon ob Sie beihilfeberechtigt, privat oder gesetzlich krankenversichert sind.

11. Wie erfolgt die Bezahlung?

Prinzipiell erhalten Sie für alle Leistungen unserer Praxis eine Rechnung. Sie können entscheiden, ob Sie die Rechnung gleich nach dem Termin vor Ort bar oder per EC Karte bezahlen oder ob Sie den Rechnungsbetrag überweisen wollen. Wenn Sie eine zusätzliche Rechnungskopie benötigen, geben Sie dies bitte am Empfang an.